LIEDERPROJEKT: Singen mit Kindern

Singen macht stark!

Suche schließen

Suche Lupe  Stöbern Sie durch unser Liedarchiv! Suche Vogel

Bilderbühne
nach rechts blättern nach links blättern

Cornelius Hauptmann

Grußwort

Als Initiator freue ich mich ganz besonders, dass aus einer damals etwas verwegenen Idee solch ein viel gelobtes und erfolgreiches Musikpaket für Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern und Pädagog*innen heranwachsen durfte. Aus einer Sammlung von Wiegen- und Schlafliedern entwickelte sich in den vergangenen zehn Jahren ein großes Projekt mit unzähligen Volksliedern, Weihnachtsliedern, Kinder- und Kunstliedern. Ich bin sehr dankbar, dass so viele Sänger*innen und Instrumentalist* innen engagiert mitgewirkt haben, Kinder, Profis und Ensembles – unterstützt und ermutigt durch begeisterte Grafiker*innen und Autor*innen sowie Mitarbeiter*innen der beteiligten Verlage und des SWR, wohlwollend begleitet durch eine aufmerksame Presse. Großartig!
Cornelius Hauptmann
Sänger und Initiator des LIEDERPROJEKTs


Kinderlieder (c)Sven Cichowicz

DAS LIEDERPROJEKT

Singen macht stark!

Kinder singen gern – Bewegungslieder bringen Schwung in den Tag, Quatschlieder und Zungenbrecher sorgen schnell für gute Laune, Schlaflieder entspannen und bringen zur Ruhe, Weihnachtslieder verstärken die Vorfreude auf das Fest. Lieder erzählen Geschichten, sie gliedern den Tag und das Jahr, sie gehören zu Festen einfach dazu. Ganz automatisch lernen die Kinder beim Singen – gute Atmung, Bewegung, Hörtraining, Sprachförderung – Singen macht in der Tat stark.

»Vogel« Christoph Mett


Kinder brauchen aber auch Gelegenheiten zum Singen, sie brauchen Anleitung und kindgerechte Ansprache. Sie brauchen dafür Eltern, Großeltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen. Das LIEDERPROJEKT bietet Texte, Noten und Liedeinspielungen zum Singen an, qualitätsbewusst und kindgerecht aufgearbeitet. Ziel ist es, .... [mehr]


10 Jahre Liederprojekt Folksongs

10 Jahre LIEDERPROJEKT

Singen Sie mit!

Das LIEDERPROJEKT – das Benefizprojekt für das Singen mit Kindern – feiert 2019 sein zehnjähriges Bestehen. Zehn Jahre, in denen viel erreicht wurde, um das Singen wieder in der Gesellschaft zu etablieren. Zehn Jahre, in denen zehn Liederbücher erschienen sind, 20 CD-Editionen, zahlreiche Musizierbände, Chorbücher und unzählige Radio-Podcasts – alle mit dem Ziel, den reichen kulturellen Schatz der Lieder vor dem Vergessen zu bewahren und Kinder wie Erwachsene zum aktiven Singen zu ermutigen. Parallel wurde mit liederprojekt.org ein wertvolles Online-Archiv aufgebaut, in dem die Lieder kostenlos zur Verfügung stehen - mit Noten-pdf, Mitsingfassung und vielen . Und es konnte fast eine halbe Million Euro an Projekte gespendet werden, die das Singen mit Kindern fördern. Eine nachhaltige Erfolgsgeschichte: Singen ist heute wieder in! Und wir laden Sie herzlich ein: Lassen Sie sich vom LIEDERPROJEKT inspirieren und singen Sie mit!


FACEBOOK, INSTAGRAM & CO

Mit dem LIEDERPROJEKT verbinden

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Mit aktuellen Infos rund ums LIEDERPROJEKT und ums Thema Singen mit Kindern auf facebook.

Das LIEDERPROJEKT auf Facebook
Cover: Die schönsten Lieder

Singen, Hören, Schauen ˙ Das große Familienliederbuch

Die schönsten Lieder. Jubiläumsausgabe

Lieder sind Spiegel ihrer Zeit, sie kommen und gehen, doch die besten bleiben und werden zu Klassikern und Evergreens. Zum zehnjährigen Bestehen des LIEDERPROJEKTs gibt es ab Herbst 2019 eine Jubiläumsausgabe des opulenten Bilder-Liederbuchs DIE SCHÖNSTEN LIEDER ausgestattet als Hardcover zum Jubiläums-Jubelpreis. 
DIE SCHÖNSTEN LIEDER vereint einen wahren Liederschatz. Die Auswahl der Lieder ist so bunt wie das Leben: Geschichten erzählen, Spielen, Lachen und Tanzen, Jahreszeiten genießen, Freundschaft, Liebesfreud und -leid, Schlafengehen, Feste feiern. Neben Volksliedern sind auch Lieder aus anderen Ländern enthalten, die bereits zu Standards geworden sind, sowie zahlreiche Kanons. Der Band möchte Familien mit Kindern über die Jahre begleiten.   [mehr]
 

Cover: Die schönsten Lieder

EIN PROJEKT – VIELE MITSTREITER

Die Partner des LIEDERPROJEKTs

Wir danken allen Partnern, die das LIEDERPROJEKT bis heute unterstützt haben:


VERBÄNDE UND INSTITUTIONEN

Allgemeiner Cäcilienverband für Deutschland
Arbeitskreis Musik in der Jugend (amj)
Deutscher Chorverband
Internationale Hugo-Wolf-Akademie
Internationale Bachakademie
Landesmusikrat Baden-Württemberg
Pueri Cantores Deutschland
Stiftung Singen mit Kindern
Verband ev. Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker
WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundliches Krankenhaus“


MEDIENPARTNER

babyclub
Badische Neueste Nachrichten
Bambolino
BR Klassik
bummi
Chorzeit. Das Vokalmagazin
Eltern.de
FAZ.net
fratz – Das Familienmagazin
Hannoversche Allgemeine Zeitung
HR 2-Kultur
KITZ
Kinder in der Stadt
Kölner Stadtanzeiger Magazin
Lausebande
Luftballon
MDR Figarino
netmoms.de
Nürnberger Nachrichten
Oldenbourg Verlag
Ottokar
Schleswigholsteinischer Zeitungsverlag
Saarbrücker Zeitung online
Schwäbische Zeitung
Singen. Die Zeitschrift des Schwäbischen Chorverbands
SR2
Stuttgarter Nachrichten
SÜDWEST PRESSE
SWR2
Thüringische Landeszeitung
Trierischer Volksfreund
urbia.de
Westfalenpost
ZEIT ONLINE


PROJEKTPARTNER

CARUS-Verlag
Gabriel-Verlag
Landesakademie für die Musizierende Jugend in Baden-Württemberg
Note1
Reclam Verlag
SWR2


 
 
Die Partner des Liederprojekts Reclam Carus ZEIT-ONLINE SWR2 Gabriel-Verlag
 

Impressum


Verantwortlich für den Inhalt:

Projektbüro Liederprojekt
Carus-Verlag GmbH & Co. KG
Sielminger Str. 51
70771 Leinfelden-Echterdingen


Kontakt:

liederprojekt@carus-verlag.com
www.carus-verlag.com
Telefon: +49 / 711-797 330-0
Fax: +49 / 711-797 330-29


Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Dr. Johannes Graulich, Waltraud Graulich, Ester Petri
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart Registernummer: HRA 720066
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: VAT DE 814575473

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Dr. Johannes Graulich
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Informationen zur Online-Streitbeilegung:
Die EU-Kommission stellt seit dem ersten Quartal 2016 eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. "OS-Plattform") bereit. Die OS-Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: HTTP://EC.EUROPA.EU/CONSUMERS/ODR

Der Carus-Verlag nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.


Gestaltung und Umsetzung:

Frank Walka (https://walka.de)


Rechtliche Hinweise

Die Carus-Verlag GmbH & Co. KG prüft und aktualisiert die Informationen auf ihrer Website ständig. Trotz größter Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Des Weiteren behält sich der Verlag das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Struktur und Inhalt dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Verwendung von Informationen oder Daten, insbesondere Texten, Bild- oder Tonmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlages.

Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil dieses Internetangebotes zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.